Weindorf St. Pauls

Das Herzstück vom Überetsch

Weinberge

Symbiose zwischen Dorf, Mensch und Wein

Inmitten einer pittoresken, hügeligen Reblandschaft liegt zu Füßen des steil aufragenden Mendelkamms ein ganz besonderes Fleckchen Erde ... St. Pauls! Ein mittelalterlich geprägter Dorfkern mit tiefen Kellern, einem Hauptplatz mit imposantem Kirchturm – und unser 100 Jahre altes Kellereigebäude gleich daneben. Wo könnte die Verbindung zwischen Dorf, Mensch und Wein stärker sein als hier?

Das historische St. Pauls liegt eingebettet mitten in den von sonnenreichen Tagen und kühlen Nächten behüteten Weinbergen des Überetsch – ja, diese reichen sogar bis ins Dorf hinein. Überall hier – egal ob in den Dorflagen oder den höher gelegenen Weingütern – gedeihen unsere Rebstöcke im Schutz der Alpen in extrem fruchtbaren Böden. Schon die Räter und Römer erkannten übrigens die günstigen klimatischen Bedingungen und die hervorragende Bodenbeschaffenheit dieser Landschaft und betrieben hier Weinbau. Im Hochmittelalter wetteiferte man dann um den Besitz von Weinhöfen und der „Rebensaft“ war schon damals eine begehrte Einnahmequelle. St. Pauls strotzt also nur so vor Geschichte.

Paulsner Dom

Sinnbild der Gemeinschaft

Egal, in welchem unserer Weingüter man sich auch befindet: Die Klänge des Paulsner Doms sind überall zu hören, die barocke Turmspitze überall zu erspähen. Kein Wunder: Stolz und imposant ragt der „Dom auf dem Lande“ zwischen den schmalen, mittelalterlichen Gassen von St. Pauls empor. Durch seine mächtigen Dimensionen ist er Blickfang von nah und fern, sowie prachtvoller Mittelpunkt des Dorfes – und gleichzeitig unser Logo, welches das Miteinander der Dorfgemeinschaft verkörpert.

Keine Produkte in der Einkaufstasche