Betriebsausflug zum Brenner Basistunnel

Freitag, 14 Februar 2020

Die Kellerei St. Pauls organsierte am 14. Februar 2020 für alle Mitarbeiter und den neu gewählten Ausschuss einen Ausflug zum Brenner Basistunnel, um sich aus erster Hand über dieses Bauwerk zu informieren.

Im BBT-Infopoint wurde die Gruppe vom Paulsner Heinz Tschigg empfangen, der das Projekt erklärte und dabei sowohl die Chancen als auch die Herausforderung dieses großen Jahrhundertbauwerks aufzeigte. Nach der Einführung wurden alle Teilnehmer mit Helmen, Warnwesten und Sicherheitsstiefeln ausgerüstet und mit einem eigenen Bus zur Baustelle nach Mauls gebracht. Über den knapp 2 km langen Zufahrtstunnel gelang man 200 Meter in die Tiefe zu den großen Logistikkavernen. Von dort aus gehen die beiden Haupttunnel bereits weiter Richtung Brenner und werden mit sogenannten Tunnelbohrmaschinen ausgebrochen. Beindruckt zeigten sich die Teilnehmer von der Dimension des Bauwerks und den logistischen Herausforderungen, die so eine Baustelle mit sich bringt. So wird zum Beispiel das gesamte Ausbruchsmaterial mit einem 14 Kilometer langen Förderband im Erkundungsstollen bis zur Deponie nach Hinterrigger südlich der Festung Franzensfeste transportiert, ohne dass ein Lkw auf der Staatsstraße fahren muss. Im Tunnel konnte man sich bei 23 Grad Lufttemperatur von den winterlichen Temperaturen im Wipptal erholen.

Angenehm aufgewärmt ging es nach den Erklärungen im Tunnel mit dem Bus wieder zurück zum BBT-Infopoint, wo die Führung endete.

Keine Produkte in der Einkaufstasche