Gravitationskelterung

Schon vor über einem Jahrhundert wurde unsere Kellerei auf 4 Etagen gebaut. Dank dieser für das Zeitalter sehr innovative Bauweise, profitieren wir noch heute davon. Der gesamte Kelterungsprozess verläuft nämlich per Gravitation von oben nach unten über einen Höhenunterschied von 22 m der 4 Geschosse.

Das Prinzip der traditionellen und behutsamen Verarbeitung des Leseguts erfolgt auf diesen vier Ebenen. Die Trauben werden in der obersten Etage angeliefert und getrennt nach Sorten und Lagen vinifiziert.

Dabei werden die Trauben der weißen Sorten ohne Schwefelzugabe behutsam abgebeert und  schonend in die Pressen befördert. Nach einem betriebsinternen Presszyklus wird dieser Most für eine Nacht statisch geklärt und fießt später mittels Gravitation in die einzelnen Gärtanks der verschiedenen Keller.  Dort erfolgt die temperaturkontrollierte Gärung mittels Reinzuchthefen in Stahltanks bzw. in großen Eichenholzfässern.

Die roten Trauben werden ebenfalls schonend abgebeert, leicht gequetscht und dann mittels Gravitation in die einzelnen Edelstahltanks zur Maischegärung befördert. Nach abgeschlossener Gärung erfolgt der biologische Säureabbau entweder im Zementfaß, im großen Holzfass oder in kleinen Barrique-Fässern.

Auf schonendem Wege finden die Trauben so zum Ausbau und zu ihrer Vollendung im geeigneten Fass. Diese behutsame Behandlung garantiert, dass die Eigenart unseres Terroires voll zur Geltung kommt. Ein Jahrhundert Erfahrung, neueste Technologie und absolutes Qualitätsstreben formen unsere charaktervollen Weine.



< zurück zu ...seit über 100 Jahren
>>
lg md sm xs